Artikel "The New York Times" 
Reportage RIO  
Basler Zeitung Interview 

ANMARI   MËTSA   YABI   WILI 

 d    r    i    v    i    n    g    s    o    u    n    d    s    &    a    r    t    s                

 

Anmari Wili, wohnhaft in Basel/Schweiz, beginnt ihre künstlerischen Aktivitäten als Pianistin. 

Ab 1987 Beginn ihrer ersten eigenen Projekte mit zentralem Interesse an zeitgenössischer und experimenteller Musik.

Lehrtätigkeit mit zahlreichen Aufführungen von 1987 bis 2003 an der Musik Akademie Basel als Klavierlehrerin und während zwei Jahren als musikalische Leiterin der Opern-Werkstatt der Musik-Akademie Basel.

1990 spielt sie das Konzert für Klavier, Geige und 13 Bläser von Alban Berg. Piano: Anmari Wili, Violine: Egidius Streiff, Leitung: Jürg Henneberger, sowie das Concertino von Leos Janácek für Piano linke Hand und Blasensemble. Piano: Anmari Wili, Leitung: Jürg Henneberger. Info   listen

Seit 1993 hat sich das Komponieren in ihr musikalisches Leben gefügt. Vorlieben sind Kammermusik, basierend auf elektronischen Zuspieldateien, livebearbeitet oder im Homestudio komponiert. Ab 2001 kommt das elektronsiche Pionierinstrument Ondes Martenot dazu.

Auch ab 1993 beginnt sie, sich der visuellen Kunst zu widmen: vorerst als Vorlagen für ihre Kompositionen, bald als selbständiger Zweig ihrer künstlerischen Ausdrucksmittel.

1994 tritt sie zum ersten Mal mit einer eigenen Komposition an die Öffentichkeit:  “OH-I-LOVE-YOU” für 1 schwangere Pianistin, Performance-Projekt "TÊTE À TÊTE À TÊTE” mit Alex Silber/Anmari Wili/Heinrich Lüber, Kaserne Basel INFO

1997 folgt die Uraufführung ihres “PIANOSYNDROM” für 1 Pianistin, 4 Flügel, Elektronik, Live-Elektronik und Lichtregie. Piano: Anmari Wili, Elektronik: Simon Tanner, Lichtregie: Dominik Keller. Innerhalb ihres Piano-Duo-Projekts: “Trompes d’Oreilles”, mit Werken von Dieter Ammann, Frederic Rzewski, Pauline Oliveros, Anmari Wili, Daniel Weissberg, Barbara Monk Feldman, Conlon Nancarrow. Pianos: Anmari Wili und Daniel Cholette, Konzertreihe der IGNM Basel. INFO   listen 

1998 Solo-Performance zum Opening der Cargo Bar Basel mit Wrlitzer-E-Piano, Toy-Telephon und Stimme

1998 gründet sie ihr Ensemble LE DONNE IDEALI,welches sie künstlerisch wie auch als Dirigentin leitet. Dadurch arbeitet sie regelmässig mit dem Radio DRS 2 zusammen,  sowie mit Komponistinnen wie Pauline Oliveros, Younghi Pagh-Paan, Kaija Saariaho u.A. Ziel ist es, Komponistinnen und Interpretinnen in ihrer Unabhängigkeit zu fördern und  sich miteinander zu vernetzen. Die Besetzung ist variabel, bestimmend ist die Zusammenstellung des jeweiligen Projekts. Je nach Besetzung heisst das Ensemble LE  DONNE IDEALI and guest(s)!

1998 Wahl in den Vorstand des Frauenmusik Forum Schweiz, FMF Schweiz.

Im Jahr 1999 widmet sie sich ihrem ersten Architektur-Projekt “1897”, Ausbau und Umbau im inneren Bereich eines 4-Familien-Altbaus mit Atelier im Sous-Sol und Garten.

Im selben Jahr Aufnahme im Multitrackverfahren  des “gathering together” für Piano 8-händig von Pauline Oliveros. Aufnahme: Alex Buess 

1999 Pauline Oliveros Portrait, mit LE DONNE IDEALI and guests; Leitung: Anmari Wili mit Konzerten in Zürich, Bern, Basel und Luzern. booklet     deeplistening.org/site/digitaldownloads

2000 Performance "AUBERGINE-OH-VIRGINE" für Pianistin/Performerin, Audiofiles und Visuelles Entrée, opening Restaurant Aubergine, Basel

2000 “long long night” , 30-stündige Performance für 9 Pianisten, 9 Schauspieler, 9 weiteren Musikern, Lichtregie, Wasser und Elektronik-Quartett, Theater Basel. 

2000 Solopart in  5-stündiger “Lunar Opera” von Pauline Oliveros, Lincoln Center New York.

2000 SYNDROMICS-VARIATION im Palazzo in Liestal mit Werken von Pauline Oliveros, Alex Buess und Anmari Wili;  Piano: Anmari Wili, Elektronik: Fabian Neuhaus,  Lichtregie: Thomas Giger.  "ata-5" by A. Buess gathering together dropboxlink per Mail   INFO

2000 “KOREAexchange” mit LE DONNE IDEALI and guests; Leitung: Anmari Wili; Konzerten in Zürich, Bern, Basel und Luzern, mit Werken von Younghi Pagh-Paan, Mun  Kyung und Junghae Lee. Workshop in Basel mit den Komponistinnen. "Die Insel schwimmt" by Y. Pagh-Paan  "Die Insel schwimmt und "Buk" dropboxlink per Mail  "Buk" by J. Lee 

2001 ScAnDiNaViAnCoOkIeS, Projekt mit LE DONNE IDEALI; Leitung: Anmari Wili; Konzert mit Werken von Karen Rehnqvist, Ragnhild Berstad, Kaija Saariaho, Lotta  Wennäkoski, Carin Bartosch, Cecilie Ore, Jovanka Trbojevic und Gunnar Kristinsson in Zürich, Bern, Basel, Luzern und Lausanne. Workshop mit den Komponistinnen, in  Zusammenarbeit mit der Musik Akademie Basel. "Fantôme des Ondes" Y. Trbojevic "fantôme desdropboxlink per Mail

2001 Uraufführung ihrer 70-Minuten-Komposition “KATCHAMOORIBUM DEGREE” für Wurlitzer-E-Piano, Zuspielelektronik, Live-Elektronik und Stimme, basierend auf Aufnahmen des Wellensounds auf Kreta. Duo Anmari Wili - Niki Neecke, Cargo Bar Basel. Europäischer Musikmonat Basel INFO   katchamooribum-degree

2001 Klavierrezital mit Werken von Mel Bonis, Bern.

2002 20.3. ELI MEETS (SA)BETHA...MAY-BE for Ondes Martenot, Piano, audiotrack and live-electronics. Composition, piano, ondes martenot and audiotrack by Anmari Mëtsa Yabi Wili, live-electronics by Niki Neecke, Elisabethenkirche Basel, SRF 2 ELI MEETS (SA)BETHA...MAY-BE

2002 gründet sie das Ensemble “SYNDROMICS-VARIATION-BAND”, eine Powerband mit zentralen Komponisten wie Conlon Nancarrow/Anmari Wili, Alex Buess, Jannis  Xenakis. Pianos: Maki Namekawa und Anmari Wili; Perkussion: Yasuko Miyamoto; Elektronik: Niki Neecke; Leitung: Anmari Wili. Nancarrow Study #7    INFO

2004 - 2008 Komposition und Erarbeitung ihres Liedzyklus “!SI - TE QUIERO!” Dieses Projekt bringt im Jahr 2006 ein Übersiedeln nach Peru mit sich, wo sie mit  afroperuanischen sowie indioperuanischen Musikern die Formation “MËTSA YABI y sus DRIVINGSOUNDS” bilden kann. Es folgen Konzerte und CD-Aufnahme. Info 1   Info 2

2007 widmet sie sich ihrem 2. Architektur-Projekt PEDRO IRIGOYEN: Ausbau und Renovation eines alten Einfamilienhauses mit Garten in Lima/Peru.

Die Auseinandersetzung mit dem Thema “ein Leben im freigewählten geliebten Exil” zeichnet sich in einer freieren expressiveren  Bildsprache, sowie einem freieren Umgang  mit dem vollumfänglichen Thema Musik ab.

2008 Umsiedlung in die Schweiz.

2009 Gründung von  d   r   i   v   i   n   g   s   o   u   n   d   s    &    a   r   t    s 

2009 Architekturprojekt “LORIN”, Ausbau eines Frachtschiffes in ein Produktionsstätte-/Wohnschiff, im Sinne der Erschaffung einer idealen Ausgangsbasis für alle folgenden  künstlerischen Projekte  

2009 Architekturprojekt “1897”, Terrassenaufbau, Fassadengestaltung, Dacherneuerung, in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege und dem Bauinspektorat Basel Stadt.  

2010 Piano-Duo Anmari Wili - Jürg Henneberger, “CONCERTO PER DUE PIANOFORTI” von Bruno Maderna, anlässlich der Taufe des Schiffs LORIN  

2010 KUNST IN SZENE: Gruppenausstellung mit verschiedenen Künstlern in der Region. DADA - Performance bei der Vernissage.   

2011 Ausstellung mit eigenen Werken auf LORIN, Vernissage mit Piano-Duo Anmari Wili-Sayaka Sakurai: Cromatical Canon by James Tenney. 

2012 9. März Solo Benefizkonzert zum Tag der Frau in Asuncion - UniNorte, Paraguay mit Werken von Frédéric Chopin, Mel Bonis und Anmari Wili.  

2012 17. April Wahl in den Vorstand der IGNM Basel, Internationale Gesellschaft für Neue Musik, Basel

2012 1.Juni, Uraufführung FOR PAULINE, Konzeptperformance für Piano, Video und Audiotrack, komponiert anlässlich Pauline Oliveros 80th Birthday Celebration, ISSUE PROJECT ROOM New York City, Brooklyn, mit Musik von und mit Pauline Oliveros & her circle: Pauline Oliveros, Ione, Jason Kao Hwang, Alexander Waterman, Jim Altieri,  Miguel Frasconi, Susan Thorbe, Alex Chechlie, Fast Forward, Anmari Mëtsa Yabi Wili, mehr unter aktuell
FOR PAULINE auf Youtube
youtu.be/Q8jLu-aglD0  

2012 11.-18.8. 1. Festival  d  r  i  v  i  n  g  s  o  u  n  d  s  &  a  r  t  s  @ LORIN, mit installativer Kunst von Niki Neecke, Jean Wagner und Anmari Mëtsa Yabi Wili, und  Performance-Konzerten mit Tatjana Gazdik: Sopran, Eung Kwang Lee: Bariton, Jürg Henneberger: Kaputtes Klavier, Niki Neecke: Live-Elektronik, Thomas Jufer: Video,  Anmari Mëtsa Yabi Wili: Piano, Stimme, Komposition, Uraufführung: DIE MORBIDE STRECKE, französische Erstaufführung: FOR PAULINE, Interview mit Gabriela Kaegi SRF 2 

2012 15.8. Digital download des Pauline Oliveros Portrait mit LE DONNE IDEALI, anlässlich der französischen Erstaufführung der Geburtstagskomposition FOR  PAULINE, deeplistening.org/site/digitaldownloads

2012 20.12. Auftragswerk der Onkologie-Station des UKBB Basel, DURCH DIE WELTEN DER INTELLIGENZEN für Stimme, Wurlitzer E-Piano, Auditrack und Live-  Elektronik. Uraufführung mit Anmari Mëtsa Yabi Wili: Stimme/ Wurlitzer E-Piano; Niki Neecke: Live-Elektronik

2013 8.3. LA GIORNATA DELLE DONNE IDEALI AND GUESTS, Stadtcasino Basel, Malwina Sosnowski: Violine, Anmari Mëtsa Yabi Wili: Piano mit Werken von Mel Bonis, Frédérik Chopin und Germaine Tailleferre; Mëtsa Yabi y sus Drivingsounds mit Miguel Ballumbrosio und Marilola Wili. SRF2 Ausstrahlung 17.3.2013

2014 8.3. GIORNATA 14, experimental performance concert mit Werken von Anmari Mëtsa Yabi Wili und Jovanka Trbojevic für Piano, Ondes Martenot, Audiofiles, Video, Live-Elektronik und Live-Video, Live-Elektronik. Henrik Plünnecke, Live-Video: Michel Kiwic                                           Videorecording: Reinhard Manz: ELI MEETS(SA)BETHA...MAY-BE

2014 29.3. Dada-Poetry-Performance, opening of GRAY ZONE for Performance Arts, Kingston NY

2014 13.7. Premier of LUNAR SOLAR EAHRTHEN for Voice and 4 Things, First Festival of Premier Performances, EMPAC, Experimental Media And Performing Center in Troy, NY, USA

2014 18.7. LUNAR SOLAR EAHRTHEN for Voice and 4 Things, The Uptown Gallery in Kingston, NY, USA

2014 19.7. LUNAR SOLAR EAHRTHEN for Voice and 4 Things, The Barns in Rosendale by Gray Zone for Performance Art Kingston, NY, USA backgroundvideo

2014 5.11.ZH/16.12. BS SYNDROMICS VARIATIONS #1 mit SYNDROMICS-VARIATION-BAND. Werke von I. Xenakis/A.M.Y. WILI, A. Buess, J.Lee, Y. Pagh-Paan, Ch. Hug, P. Oliveros, Konzerte in Walcheturm ZH und Hauptort BS. Info  youtube:KOMBOÏ

2015 25./26.6. KATCHAMOORIBUM-DEGREE @ LORIN mit Niki Neecke, Shazeb Arif Shaikh und Anmari Mëtsa Yabi Wili  

2015 5.9. DIE MORBIDE STRECKE-LET'S BURN THE PIANO  DIE MORBIDE STRECKE cut  LET'S BURN THE PIANO on blackoutfestival Basel, Parts of the musicmovie LIDO BAR!

2015 28.11. CHOICE#2, performance Zorba the Buddha,  video/sound/foto-Material in Bearbeitung 

2016 11.1. CHOICE#3, performance am Scelsifestival Basel video/sound/foto-Material in Bearbeitung 

2016 11.6.-1.7. LORIN'S PROMENADE THROUGH THE ART BASEL 16, Ausstellung an Bord. Vernissage und Finissage mit Performances, Performancefahrten durch Basel während der Art Basel. video/sound/foto-Material in Bearbeitung  backstagevideo zu DOLPHIN MAKES Friends

2016 25.9. BODY OH BODY, Rehmann Museum Laufenburg video/sound/foto-Material in Bearbeitung 

2017 13.-18.6. E X I L  E L I X I R  - LORIN'S PROMENADE THROUGH THE ART BASEL 17, Ausstellung, Piano-Duo-Konzerte, Performancefahrten durch Basel während der Art Basel. Trailer: https://youtu.be/rtwBcKXVzlY - video/sound/foto-Material in Bearbeitung 

 

PROJEKTE IN ARBEIT    

LIDO BAR oder: WAS PASSIERT MIT DEM ALTEN KLAVIER ?!?!?!? Music-Movie 

Veröffentlichung etlicher Konzertmitschnitte, Studioaufnahmen, Kompositionen und Kunstobjekten. 

Weiterführung aller kulturschaffenden Tätigkeiten 

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

WERKVERZEICHNIS

1994 “OH-I-LOVE-YOU”: Konzeptperformance für Piano, Stimme, verstärkte Stimme, Licht und Objecte; Urauffürung: 22.12.1994 Kaserne Basel; Anmari Wili, Piano, Barbara  Kurmann, Licht und Technik

1997/98 DAS PIANOSYNDROM: für Piano, Zuspielband, Live-Elektronik und Licht; Urauffürung: 20.2.1998 IGNM-Konzert in Musik-Akademie Basel; Anmari Wili & Daniel  Cholette, Piano   

1997 Bearbeitung der STUDY No 7 für Pianola von CONLON NANCARROW für Piano 4-händg. ; Uraufführung: 20.2.1998 IGNM-Konzert in Musik-Akademie Basel; PianoDuo  Anmari Wili & Daniel Cholette   

1999/2000 aubergine-oh-virgine: Piano, Zuspielband, verstärke Stimme; Urauffürung: 14.1.2001 an der Eröffnung des Lokals “AUBERGINE” Basel. Gemeinschaftswerk mit  Ueli Michel, Bildende Kunst; Barbara Köhler, Autorin; Anmari Wili, Piano & Junghae Lee, Audio-design

2001 katchamooribum-degree: für Wurlitzer-E-Piano, Tape, Live-Electronics and Surprises; Urauffürung: 25.8.2001 cargocult basel mit Anamari Wili & Niki Neecke  

2002 DIE SCHWARZWÄSCHERIN für eine bis unendlich viele Stimmen

2002 ELI MEETS (SA)BETHA...MAY-BE für Ondes Martenot, Piano, Tape und Live-Elektronik 

2012 FOR PAULINE Konzeptperformance für Performance-Pianistin, Video, Auditrack   

2012 DIE MORBIDE STRECKE, Konzeptkomposition für Sopran, Bariton, weilbliche Stimme, Kaputtes Klavier, Audiotrack und Live-Elektronik

2012 20.12. Auftragswerk der Onkologie-Station des UKBB Basel, DURCH DIE WELTEN DER INTELLIGENZEN für Stimme, Wurlitzer E-Piano, Audiotrack und Live-  Elektronik. Uraufführung mit Anmari Mëtsa Yabi Wili: Stimme/ Wurlitzer E-Piano; Niki Neecke: Live-Elektronik

2014 LUNAR SOLAR EAHRTHEN for Voice and 4 Things, First Festival of Premier Performances, EMPAC, Experimental Media And Performing Center in Troy, NY, USA

2015 28.11. CHOICE#2, performance Zorba the Buddha, India  video/sound/foto-Material in Bearbeitung 

2016 CHOICE#3, performance am Scelsifestival Basel video/sound/foto-Material in Bearbeitung 

2016 BODY OH BODY, Rehmann Museum Laufenburg video/sound/foto-Material in Bearbeitung 

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 TONTRAEGER

Radioaufnahmen:

1990 “Kammerkonzert” für Klavier, Geige, und 13 Bläser von Alban Berg unter der Leitung von Jürg Henneberger; Anmari Wili, Klavier; Egidius Streiff, Violine - RADIO DRS2  

1991 Werke von Mozart, Mendelssohn und Schoeck; Klarinetten und Bassetthörner: Thomas Friedli & Ernesto Molinari; Piano: Anmari Wili - ESPACE 2 Lausanne  

1998 “Trompes d’Oreille” innerhalb IGNM Basel; Werke von Barbara Monk Feldman, Conlon Nancarrow, Uraufführung der Bearbeitung von Anmari Wili für Piano 4-händig,  Pauline Oliveros, Frederic Rzewski, Daniel Weissberg und Anmari Wili; Anmari Wili & Daniel Cholette, Pianos; Dominik Keller, Licht; Simon Tanner, Elektronik - RADIO  DRS2  

1999 Dieter Ammann: “Speach”; mit Ensemble “concertino”; Leitung: Joachim Krause - RADIO DRS2  

1999 Pauline Oliveros Portrait, mit LE DONNE IDEALI and guests; Leitung: Anmari Wili mit Konzerten in Zürich, Bern, Basel und Luzern - RADIO DRS2

2000 “KOREAexchange” mit LE DONNE IDEALI and guests; Leitung: Anmari Wili - RADIO DRS2

2001 ScAnDiNaViAnCoOkIeS, Project mit LE DONNE IDEALI; Leitung: Anmari Wili; Konzert mit Werken von Karen Rehnqvist, Ragnhild Berstad, Kaija Saariaho, Lotta  Wennäkoski, Carin Bartosch, Cecilie Ore, Jovanka Trbojevic und Gunnar Kristinsson in Zürich, Bern, Basel, Luzern und Lausanne. Workshop mit die Komponistinnen, in  zusammen Arbeit mit Musik Akademie Basel - RADIO DRS2

2002 Anmari Wili: “Eli meets (sa)Betha...may-be” mit Piano/Ondes Martenot: Anmari Wili; Elektronik: Niki Neecke - RADIO DRS2 

2012 15.8. Digital download des Pauline Oliveros Portrait mit LE DONNE IDEALI, anlässlich der französischen Erstaufführung der Geburtstagskomposition FOR  PAULINE,deeplistening.org/site/digitaldownloads

2013 17.3. SRF2 Musikabend 21.00 live-Konzertmitschnitt des Konzerts vom 8.3.2013 mit Malwina Sosnowski: Violine und Anmari Mëtsa Yabi Wili, Piano

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

  

CD’S: 

1993 Rudolf Kelterborn: Ensemble-Buch I mit IGNM-Ensemble Basel, leitung: Jürg Wyttenbach; Bariton: Kurt Widmer - col legno WWE 1 CD 31878

1995 Hans Wüthrich: “Chopin im TGV Paris-Bâle”: Hans-Heinz Schneeberger, Violine; Bernhard Batschelet, Flöte; Anmari Wili, Piano; “2’ gegen das Vergessen” Anmari Wili,  Piano.  

1999 Pauline Oliveros Portrait; mit LE DONNE IDEALI and guests; Leitung: Anmari Wili. http://deeplistening.org/site/digitaldownloads

2001 “KOREAexchange” mit LE DONNE IDEALI and guests; Leitung: Anmari Wili; Werke von Younghi Pagh-Paan, Junghae Lee und Munk Kyung - riwileikiwi CD 2 

2001 Anmari Wili Live: Werke von: Pauline Oliveros, Younghi Pagh-Paan, Mun Kyung, Aley Buess and Anmari Wili
 - riwileikiwi CD 3

2001 ScAnDiNaViAnCoOkIeS mit LE DONNE IDEALI; Leitung: Anmari Wili, mit Werken von Karen Rehnqvist, Ragnhild Berstad, Kaija Saariaho, Lotta Wennäkoski, Carin  Bartosch, Cecilie Ore, Jovanka Trbojevic und Gunnar Kristinsson  - riwileikiwi

2001 katchamooribum-degree: für Wurlitzer-E-Piano, Tape, Live-Electronics and Surprises; Urauffürung: 25.8.2001 cargocult basel mit Anmari Wili & Niki Neecke  -  riwileikiwi

digitaldownload aller Aufnahmen der frühen Anfänge bis in die aktuelle Gegenwart ist in Planung. Auf Anfrage können gezielte Downloads bekanntgegeben werden.

 - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

DVD’S: 

2012 9. März Solo Benefizkonzert zum Tag der Frau in Asuncion - UniNorte, Paraguay mit Werken von Frédéric Chopin, Mel Bonis und Anmari Wili.  

2012 FOR PAULINE Konzeptperformance für Performance-Pianistin, Video, Auditrack   

2012 DIE MORBIDE STRECKE, Konzeptkomposition für Sopran, Bariton, weilbliche Stimme, Kaputtes Klavier, Audiotrack und Live-Elektronik,

2014 8. März ELI MEET(SA)BETHA...MAY-BE für Piano, Ondes Martenot, Audiofiles, Live-Elektronik und Live-Video; Live-Elektronik: Henrik Plünnecke, Live-Video: Michel Kiwic, Komposition und Aufführung: Anmari Mëtsa Yabi Wili

digitaldownload aller Aufnahmen der frühen Anfänge bis in die aktuelle Gegenwart ist in Planung. Auf Anfrage können gezielte Downloads bekanntgegeben werden.